DE  |  EN

Gebäudeschadstoffe | Fotodatenbankmenue

Pathogene

Wohnbereich

Anhäufungen von Taubenkot können Krankheitserreger enthalten und sollte von einer Fachfirma entfernt werden. In der Literatur werden Salmonellen, Campylobacter-Bakterien, Chlamydien-Stämme, Kryptokokken und Taubenzecken als mögliche Erreger aufgelistet. In diesem Beispiel ist die Ansammlung von Kot noch in einem frühen Stadium.

Legionellen (Trinkwasserleitungen, Lüftung)

Steht Wasser in der Kaltwasserleitung über mehreren Tagen hinweg, können stagnierenden Bedingung auftreten. Hierbei werden Eisenoxiden in dem Trinkwasser aufgenommen und es kann unteranderem zur verstärktem Legionellenwachstum kommen. Existieren schon mal vermehrt Legionellen in dem Kaltwasserkreislauf ist das Übertreten der Bakterien in den Warmwasserkreislauf begünstigt.

Bei Trinkwassererwärmungs- und Leitungsanlagen ist es notwendig, Bedingungen einzuhalten, unter denen es nicht zu einer gesundheitsgefährdenden Vermehrung von Legionellen kommen kann. Gemäß Trinkwasserverordnung (§ 14 Abs. 3) müssen Vermieter von Mehrfamilienhäusern und Betreiber/Eigentümer einer gewerblichen Einrichtung (z.B. Hotels, Krankenhäuser, Sauna) ihre Trinkwassererwärmungsanlagen jährlich an mehreren repräsentativen Probeentnahmestellen auf Legionellen untersuchen lassen.

TOP

IMPRESSUM

DATENSCHUTZERKLÄRUNG

FOTODATENBANK